Aktuelle Zeit: 23. Jul 2018 06:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Erstickungsgefahr
BeitragVerfasst: 23. Dez 2008 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2008
Beiträge: 4792
Wohnort: 50769 Köln
Geschlecht: nicht angegeben
"Erstickungsgefahr"


Bei Erstickungsanfällen müssen Sie sofort handeln. Rechnen Sie damit, daß ihr Hund versuchen wird Sie zu beißen, er hat ganz einfach Todesangst. Versuchen Sie möglichst zu Zweit dem Hund zu helfen. Eine Person hält den Hund im Nacken fest, die andere versucht den Grund des Erstickungsanfalls zu beseitigen.

Eingeklemmte Fremdkörper im Maul

Anzeichen


* starker Speichelfluß
* der Hund reibt dem Maul am Boden entlang
* er versucht mit der Pfote am Maul zu reiben
* Schluckbeschwerden

Erstmaßnahmen

* öffnen Sie das Maul
* umfassen Sie mit der einen Hand den Unterkiefer und mit
der anderen Hand den Oberkiefer
* drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger fest auf die Lefzen
* drücken Sie die Kiefer auseinander
* achten Sie darauf, daß die Lefzen auf den Zähnen aufliegen
* wird der Hund jetzt zubeißen, beißt er zuerst auf seine Lefzen
* versuchen Sie den Fremdkörper vorsichtig zu entfernen
(keine Angelhaken gewaltsam entfernen, nicht an
heraushängenden Fäden ziehen).

Erstickungsanfall

Handeln Sie sofort.
Einen kleinen Hund heben Sie an den Hinterbeinen hoch und schwingen ihn vorsichtig ein paarmal hin und her.

Einen großen Hund umfassen Sie um den Brustkorb, heben ihn hoch so daß der Kopf nach unten hängt und lassen ihn kurz ruckartig nach unten ohne ihn dabei fallen zu lassen.

VORSICHT – große Hunde nicht an den Hinterbeinen hochheben, da Sie ansonsten dessen Hinterbeine auskugeln könnten.

Wenn diese Methoden nicht zum Erfolg führen, wenden Sie den Heimlichschen Handgriff an.

Legen Sie den Hund auf die Seite.

Kleine Hunde

* legen Sie eine Hand auf den Rücken des Hundes
* greifen Sie mit der anderen Hand in das Bauchfell unterhalb
des Rippenbogens
* drücken Sie den Handballen kräftig, ruckartig nach innen/oben
( zu starke Einwirkung kann zu Verletzungen führen)
* wiederholen Sie den Handgriff, bis der Fremdkörper entfernt ist
* lassen Sie ihren Hund vom Tierarzt untersuchen, da durch
die ungeübte Anwendung des Handgriffes Schäden entstehen
können

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Emma *17.02.2006 & Beyla *22.08.2006


Nach oben
 Profil Besuche Website  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker